Zahnersatz

  • Den gesamten definierten Zahnersatz lassen wir entsprechend unserem hohen Qualitätsanspruch in einem deutschen Meisterlabor herstellen
  • gaumenfreie herausnehmbare Brücke im Oberkiefer, die bei Verlust von Zähnen keine Neuanfertigung nötig macht, da Implantate eingearbeitet werden können

Zahnkronen, Teilkronen, Vorelays, Onlays, Inlays (festsitzend)

Kann ein Zahn aufgrund der Größe des kariösen Defekts oder unfallbedingten Defekts nicht mehr mit einer Füllung versorgt werden, so muss er überkront werden.

Werkstoffe: Goldlegierungen, Nichtedelmetall, Titan, Keramik mit Metallunterbau, metallfrei aus Keramik, Kunststoffe

Brücken (festsitzend)

Fehlen ein oder mehrere Zähne in einer zahnbegrenzten Lücke, so kann/können dieser Zahn/diese Zähne durch eine Brücke ersetzt werden. Nachteil: Die Nachbarzähne müssen beschliffen werden.

Werkstoffe: Goldlegierungen, Nichtedelmetall, Titan, Keramik mit Metallunterbau, metallfrei aus Keramik, Kunststoffe

Teilprothesen (herausnehmbar)

Fehlen so viele Zähne, dass ein festsitzender Zahnersatz nicht mehr möglich ist, so kommt die herausnehmbare Teilprothese zum Einsatz. Diese kann mittels sichtbaren Metallklammern, Stegen oder durch nichtsichtbare Druckknöpfe bzw. Telekopkronen zum Halten gebracht werden. Durch Einsatz von Implantaten kann auf eine Teilprothese verzichtet werden.

Werkstoffe: Goldlegierungen, Nichtedelmetall, Titan, Keramik mit Metallunterbau, Kunststoffe

Deckprothesen / Cover Denture (herausnehmbar)

Sind nur noch einige Restzähne (weniger als 6 Zähne) vorhanden, so wird der gesamte Kiefer mit dieser Prothesenart abgedeckt und über Teleskopkronen zum Halt gebracht. Die Abdeckung des Gaumens lässt sich vermeiden, wenn mindestens 6 „Pfeiler“ (eigene Zähne oder Implantate) vorhanden sind.

Werkstoffe: Goldlegierungen, Nichtedelmetall, Titan, Keramik mit Metallunterbau, Kunststoffe

Totalprothese (herausnehmbar)

Fehlen alle Zähne eines Kiefers, so kommt die totale Kunststoffprothese zum Einsatz. Sie kann mittels Metallbasis verstärkt werden. Der Halt dieser Prothesenart ist im Oberkiefer akzeptabel, im Unterkiefer eher schlecht. Deshalb sollte die Totalprothese mit mindestens 3 Implantaten im Unterkiefer und mit mindestens 4 Implantaten im Oberkiefer zum Halten gebracht werden. Ohne Gaumenabdeckung sind im Oberkiefer 6 Implantate erforderlich. Eine festsitzende Versorgung im zahnlosen Kiefer ist meist möglich, aber sehr aufwändig.

Werkstoffe: Kunststoffe

Datenschutz | Impressum

0 63 81 – 23 69

Zahnärztliche Gemeinschaftspraxis 
Dr. Sophie Mainitz | Dr. Manfred Mainitz

Lehnstraße 46| 66869 Kusel
Telefon: 0 63 81 – 23 69
E-Mail: mail@dr-mainitz.de 

Telefonsprechzeiten:

Montag
08.00 – 12.15 Uhr und 14.00 – 17.45 Uhr

Dienstag
08.00 – 12.15 Uhr und 14.00 – 19.45 Uhr

Mittwoch
08.00 – 13.15 Uhr

Donnerstag
08.00 – 17.00 Uhr

Freitag

08.00 – 12.15 Uhr

Behandlungszeiten

Montag
09.00 – 12.00 Uhr und 15.00 – 17.30 Uhr

Dienstag
09.00 – 12.00 Uhr und 16.00 – 19.30 Uhr

Mittwoch
09.00 – 13.00 Uhr

Donnerstag
09.00 – 12.00 Uhr und 14.30 – 17.15 Uhr

Freitag

09.00 – 12.45 Uhr

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden